Weihnachten ist ... - Die Botschaft auf dem Weihnachtsmarkt


Direkt zum Seiteninhalt

Pressearbeit

Material


Öffentlichkeitsarbeit

zur Aktion „Weihnachten ist...“


Zielgruppen
Ob Schüler, Jugendliche oder Erwachsene: wichtig ist, dass Sie die Ansprache Ihrer Aktionen in der Sprache formulieren, die die Zielgruppe spricht.

Intention
Mit der Aktion „Weihnachten ist…“ wollen wir mit der Weihnachtsbotschaft den Schritt vor die Kirchentüren wagen. Dort treffen wir auf Menschen in unterschiedlichen Situationen und Lebenszusammenhängen. Dementsprechend verwenden wir unterschiedliche Medien, sprechen sie auf unterschiedliche Weisen an.

Medien
Die verschiedenen Karten, die Zuckertütchen und Methoden sind verschiedene Angebote, um das Gespräch mit den Menschen zu eröffnen. Sie ersetzen nicht unser persönliches Zeugnis, sie machen nur einen Anfang bei der Verkündigung der Weihnachtsbotschaft. Jederzeit können Sie kreativ mit den Vorschlägen umgehen, diese abwandeln und um Ihre eigenen Ideen ergänzen.
Aber immer gilt: Machen Sie auf sich aufmerksam. Informieren Sie die Journalisten vor Ort über Ihre Aktion auf dem Weihnachtsmarkt (den Vorschlag für einen Pressetext siehe unten). Weisen Sie auf Plakaten vorab und während der Aktion auf diese hin.
Die Zuckertütchen sollen einen Überraschungseffekt erzielen. Deshalb ist ein erklärender Text nicht nötig. Die Doppelkarten werden direkt den jeweiligen Zielgruppen ausgehändigt und erläutert, bedürfen daher auch keiner weiteren Medien.


Pressetext für den kirchlichen Stand auf dem Weihnachtsmarkt:

Mehr als nur Kekse und Kerzen
Kirchengemeinde wirbt für die „echte“ Weihnachtsbotschaft

Kekse und Kerzen, Schals und Baumwollschafe, auch dieses Jahr werden wieder viele nützliche und schöne Dinge auf dem Weihnachtsmarkt in xy angeboten. Doch in diesem Jahr kommt noch ein Angebot der Kirchengemeinde xy dazu: Sie wirbt an ihrem Stand auf dem Weihnachtsmarkt für die „echte“ Weihnachtsbotschaft.

Die Mitglieder der Kirchengemeinde werden kleine Kärtchen verteilen, die nach dem Sinn von Weihnachten fragen. Weihnachten als Geschenk, als Hauptgewinn oder als Zauber - so facettenreich wie das Fest selbst sind die Weihnachtsbotschaften auf den kleinen Karten. Sie sollen den Weihnachtsmarktbesuchern eine Anregung sein und - falls gewünscht – als Gesprächseinstieg dienen.

Der Stand der Kirchengemeinde auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt ist ... (Ortsangabe, Zeitangabe, Ansprechpartner).



Weitere Hilfen und Anregungen
Auf der Homepage www.in-die-welt.com finden Sie bereits veröffentlichte Presseartikel aus den vergangenen Jahren. Gerne ergänzen wir die Homepage mit aktuellen Berichten, Bildern und Presseartikeln von ihrer konkreten Aktion vor Ort. Bitte senden sie diese an info@in-die-welt.com

Home | Ideen rund um die Karten | Ideen für den Hl. Abend | Projektidee | Material | Bonifatiuspreis | Aktionen 2011 | Archiv | Service | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü






























Besucherzähler Manipulieren